Beamter auf Probe

 

Was ist ein Beamter auf Probe?

Diese Beamte auf Probe sind "Laufbahnbewerber", diese Beamte müssen vorher den Vorbereitungsdienst erfolgreich abgeschlossen haben, damit sie später zum Beamten auf Lebenszeit "aufsteigen" können. Auch werden Beamte auf Probe ernannt, welche später eine leitende Funktion (§24 BBG - Bundesbeamtengesetz) besetzen will und vorher noch nicht Beamter war. Der Status Beamter auf Probe kann dadurch durchaus auch länger als die Probezeit andauern. Bis zum 31. März 2009 musste der Beamte mind. das 27. Lebensjahr vollendet haben. Seit dem 1. April ist diese Regellung, mit der Reform des Beamtenrechts (Beamtenstatusgesetz) entfallen.

Beamte auf Probe haben in der Regel keinen Anspruch auf eine Dienstunfähigkeitsrente vom Dienstherrn. Es sei denn, die Dienstunfähigkeit ist durch einen Dienstunfall eingetreten. (Was jedoch sehr selten vorkommt)

Daher ist für den Beamten auf Probe eine Dienstunfähigkeitsversicherung mit einer echten und vollständigen DU-Klausel zwingend notwendig!

 

Angebot Beamter auf Probe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen