Dienstunfähigkeitsversicherung - Bundesgrenzschutz - Bundespolizei

 

bundespolizei - bundesgrenzschutz

 

Benötigt die Bundespolizei eine Dienstunfähigkeitsversicherung?

Ja, auch diese Berufsgruppe ist vor Dienstunfähigkeit nur bedingt bzw. gar nicht geschützt. Im Anwärterdienst sowie als Beamter auf Probe, Beamter auf Zeit oder auch Beamte auf Lebenszeit müssen hier mit erheblichen finanziellen Einbußen gerechnet werden, falls diese Berufgruppe dienstunfähig wird. Hier schützt nur eine spezielle DU-Klausel in einer Dienstunfähigkeitsversicherung.

 

Was ist der Bundesgrenzschutz?

Der Bundesgrenzschutz ist eine Sonderform der Polizei im Polizeivollzugsdienst. Dieser wurde 1951 gegründet. Seit 2005 wurde der Bundesgrenzschutz zur Bundespolizei umbeannt.
Ursprünglich war der Bundesgrenzschutz zur Sicherung der Grenzen eingesetzt, mittlerweile aber wird er flächendeckend für kriminalpolizeiliche Ermittlungen eingesetzt.

 

Welche Dienstgrade gibt es beim Bundesgrenzschutz / Bundespolizei (BGS) ?

  • Polizeimeisteranwärter
  • Polizeimeister
  • Polizeiobermeister
  • Polizeihauptmeister
  • Polizeikommissar
  • Polizeioberkommissar
  • Polizeihauptkommissar
  • Erster Polizeihauptkommissar
  • Polizeirat
  • Polizeioberrat
  • Polizeidirektor
  • Leitender Polizeidirektor
  • Abteilungspräsident im BGS
  • Direktor im BGS/Direktor der Grenzschutzdirektion
  • Präsident eines Grenzschutzpräsidiums
  • Inspekteur des BGS

dienstunfaehigkeitsversicherung Bundesgrenzschutz vergleichen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen