Sehr geehrte Besucher dieser Seite, sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

Aufgrund des plötzlichen Todes von Herrn Großhauser Thomas, wurde auf Wunsch seiner Eltern ein neuer - alleiniger - Geschäftsführer eingesetzt, der im Sinne von Herrn Großhauser arbeitet. Für dieses entgegengebrachte Vertrauen kann ich mich nur herzlich bedanken.

Ich möchte mich kurz vorstellen: mein Name ist Ingrid Scheller. Ich bin seit mehr als 10 Jahren als selbständige Versicherungsmaklerin tätig, nachdem ich in die Agentur meines Vaters eingestiegen bin.

Da mein Vater sehr versiert im Umgang mit der Beihilfeverordnung war, lag sein Schwerpunkt in der Beamtenabsicherung und in der reinen Vollversicherung. Er ist und war mir bis heute eine große Stütze, da 40 Jahre Berufserfahrung für sich sprechen. Ich würde mich freuen auch Ihr Vertrauen zu bekommen und für Sie als Makler tätig sein zu dürfen.

Falls Sie von anderer Seite kontaktiert werden sollten, bitte ich Sie, mir dies mitzuteilen, da ich als Geschäftsführer den Anspruch erhebe mit der größten Sorgfalt mit den Daten der Kunden umzugehen. Deswegen bitte ich Sie, bei Fragen entweder per Telefon oder unter der Ihnen bekannten Mail-Adresse, mit mir Kontakt auf zu nehmen.

Mit herzlichen Grüßen,

Ingrid Scheller


Großhauser GmbH
Versicherungsmakler
Von-Rad-Str. 15a
86157 Augsburg

www.versicherung900.de
Tel. 09090/962220
Fax 09090/90420
info@versicherung900.de

DU-Klausel oder auch Dienstunfähigkeitsklausel

 

Dienstunfähigkeitsklausel ist nicht gleich DU-Klausel:

Es gibt verschiedene DU-Klauseln, welche bei der Wahl der Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte wichtig sind. Nur wenige Beamte kennen hier die Unterschiede und vertrauen manchmal blind. Ein Beispiel: Im letzten Finanztest (Ausgabe 07/2011) werden Berufsunfähigkeitsversicherungen getestet. In einem weiteren Feld wird kurz aufgezeigt, dass das entsprechende Versicherungsunternehmen eine "DU-Klausel" besitzt, also auch im Falle der Dienstunfähigkeit zahlt. So denkt man zumindest. Da es immerhin eine Reihe von Versicherungsunternehmen gibt, welche eine Dienstunfähigkeitsversicherung anbieten, muss hier genau unterschieden werden. Da hier z. B. für Verwaltungs-beamte, Soldaten oder dem Polizei-Vollzugsdienst große unterschiede gemacht werden.

dienstunfaehigkeitsversicherung berechnen

Die echte Klausel oder auch echte Dienstunfähigkeitsversicherung

So sollte diese Klausel lauten, welche vorallem für Beamte wichtig ist:

"Bei Beamten des öffentlichen Dienstes gilt die Versetzung in den Ruhestand wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit bzw. die Entlassung wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit als Berufsunfähigkeit“.

Entlässt oder versetzt Sie der Dienstherr vorzeitig in den Ruhestand, bekommen Sie aus der Dienstunfähigkeitsversicherung mit echter Dienstunfähigkeitsklausel die abgesicherte, monatliche Dienstunfähigkeitsrente.EIne Nachprüfung des Versicherungsunternehmen findet nicht statt.
Diese Klausel ist besonders auch für Beamtenanfänger (Beamte auf Widerruf oder Beamte auf Probe) enorm wichtig!

 

Die unvollständige Beamten-Klausel oder auch eingeschränkte DU-Versicherung

 

Hier gibt es mehrere Varianten: (Teilweise auch unterschiedlich formuliert)

z. B.
"Bei Beamten des öffentlichen Dienstes gilt die Versetzung in den Ruhestand wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit als vollständige Berufsunfähigkeit."
oder
"Bei einem Beamten ist die Berufsunfähigkeit nachgewiesen, wenn er vor Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze ausschließlich infolge seines Gesundheitszustandes wegen dauernder allgemeiner Dienstunfähigkeit entlassen oder in den Ruhestand versetzt worden ist."

Bei diesen Klauseln hat der Beamte Nachteile, z. B. werden hier Beamtenanfänger ausgeschlossen. Es muss also genau überprüft werden, ob eine solche Klausel Ihren Vertrag beinhaltet, ggf. muss geprüft werden ob der Beamte hier einen entscheidenden Nachteil hat und im falle der Dienstunfähigkeit kein Versicherungsschutz dieser Dienstunfähigkeitsklausel bietet.

 

Die unechte Dienstunfähigkeitsklausel oder "Mogel" Dienstunfähigkeitsversicherung

Ein Beispiel:

"Wird ein Beamter wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit in den vorzeitigen Ruhestand versetzt, beurteilt sich die Berufsunfähigkeit des Beamten nach der Anwendung der allgemeinen Absätze."

Mit dieser Klausel ist der Beamte überhaupt nicht geschützt. Denn diese Klausel ist so formuliert, dass die Dienstunfähigkeitsversicherung nach ähnlichen Maßstäben einer Berufsunfähigkeitsversicherung behandelt werd. D. h. der Versicherer prüft nach und evtl. bekommt der Beamte dann gar keine Leistung.

Unsere Experten helfen Ihnen bei der Suche nach der richtigen Dienstunfähigkeitsversicherung. Fordern Sie hierzu eine unverbindliche und kostenfreie Berechnung bzw. Analyse an.

 

dienstunfaehigkeitsversicherung DU-Klausel vergleichen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.