Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte in der Verwaltung

Dienstunfähigkeitsversicherung Beamte in Verwaltung

 

Auch Beamte in der Verwaltung oder auch Verwaltungsbeamte genannt benötigen eine Dienstunfähigkeitsversicherung. Darunter zählen auch Finanzbeamte, Beamte mit Bürotätigkeit und viele andere Beamte, welche irgendwas mit der Verwaltung zu tun haben.

 

Warum benötigen auch Beamte in der Verwaltung eine Absicherung im Falle der Dienstunfähigkeit?

 

Viele Beamte in der Verwaltung arbeiten in der Regel mehr geistig als körperlich. Doch gerade diese Tätigkeit macht Sie anfällig für Krankheiten, welche z. B. auf die Psyche gehen. Aber auch andere Krankheiten können den Beamten in der Verwaltung treffen, selbst ein Dienstunfall hier auch nicht ausgeschlossen, wenn doch wohl eher selten.

Durch die Einführung der 40 Stunden Woche oder der spätere Eintritt ins Rentenalter bzw. Pensionsalter von 67, kann dazu führen, dass in Zukunft mehr Beamte aus der Verwaltung vorzeitig in den Ruhestand geschickt werden.

 

Gerade Beamte auf Probe, Beamte auf Lebenszeit oderBeamte auf Widerruf benötigen dringend eine Absicherung gegen die Dienstunfähigkeit. Denn im Falle einer vorzeitigen Versetzung in den Ruhestand durch den Dienstherrn, gehen diese Beamten leer aus! Da hilft nur eine DU-Versicherung mit vollständiger und echter DU-Klausel. Diese gibts am Markt nur noch selten und die Versicherer prüfen bei der Antragsaufnahmen ganz genau.

 

dienstunfaehigkeitsversicherung Verwaltungsbeamte vergleichen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen