Vorteil für Nichtraucher in der Dienstunfähigkeitsversicherung

 

Nichtraucher zahlen in der Dienstunfähigkeitsversicherung,  Berufsunfähigkeitsversicherung oder bei Lebensversicherungen einen günstigeren Beitrag. Der Grund liegt auf der Hand, denn Nichtraucher leben bis zu 12 Jahre länger als Raucher, dies zumindest zeigen verschiedenen Studien. Die Versicherungsunternehmen sehen das genauso und kalkulieren bei Rauchern einen zum teil wesentlich höheren Beitrag ein.

 

Nichtraucher zu werden ist daher durchaus Sinnvoll, denn seit Jahren geht der Trend zum Nichtrauchen über und immer mehr Deutsche geben das Rauchen auf. 76,5% der Deutschen sind Nichtraucher. Möchte ein Nichtraucher von günstigeren Tarifen profitieren, so muss dieser mindestens 1 Jahr rauchfrei sein und dauerhaft bleiben. Fängt er das Rauchen an, muss er dies unverzüglich seiner Versicherung melden, sonst droht diesem eine Obliegenheitsverletzung. Bei einer Nachmeldung erhöht sich entweder der Beitrag oder es verringert sich anteilig die Leistung. Beides ist nicht ideal, aber nur so wird der Versicherungsschutz nicht gefährdet. Selbst wer ab und zu mal zur Zigarette greift ist kein Nichtraucher mehr.

 

Quellen:

https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/bewusst-leben/rauchen-zahlen-und-fakten.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen