Dienstunfähigkeitsversicherung für Richter

Dienstunfähigkeitsversicherung Richter

 

Richter benötigen auch eine Dienstunfähigkeitsversicherung zur Absicherung Ihrer Arbeitskraft. Denn auch Richter können einmal dienstunfähig werden.

 

Was ist ein Richter?

Ein Richter arbeitet am Gericht. Ein Richter hat kein Arbeitsverhältnis sondern stehen beim Bund oder bei den Ländern in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis, das dem Dienstverhältnis eines Beamten ähnlich ist.

 

Was für Amtsbezeichnungen gibt es?

  • Richter am Gericht
  • Vorsitzender Richter am Gericht
  • Direktor / Präsident / Vizepräsident
  • Richter auf Probe
  • Amtsgerichtsrat
  • Oberamtsrichter
  • Landgerichtsrat
  • Landgerichtsdirektor
  • Oberlandesgerichtsrat
  • Senatspräsident
  • Bundesrichter

 

Benötigen Richter eine Dienstunfähigkeitsversicherung?

Ja, auch Richter benötigen eine Dienstunfähigkeitsversicherung. Hier ist jedoch ganz wichtig, dass die DU-Klausel, die Sonderstellung des Richters wie als Beamten des öffentlichen Rechtes behandelt, andernfalls gibts evtl. im Leistungsfall keine Leistung, d. h. zur Dienstunfähigkeits-Klausel muss eine Sondervereinbarung getroffen werden, dass bei dienstunfähig der Richter wie ein Beamter des öffentliches Rechtes behandelt wird.

dienstunfaehigkeitsversicherung Richter vergleichen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen